Periode verschieben

Wir alle haben Zeiten, in denen wir wünschen unsere Perioden für nur ein paar Tage oder Wochen zu verzögern. Dank der Hilfe von hormonellen Kontrazeptiva ist dies nun möglich. Die Periode zu verschieben, wenn es nicht zu häufig gemacht wird, ist in der Regel harmlos, und ermöglicht es Ihnen, Ihren Urlaub oder einen anderen besonderen Anlass ohne Unterbrechungen zu genießen.

Wenn Sie derzeit keine Pille nehmen, ist Norethisteron ein effektiver Weg, um den Beginn Ihrer Periode zu verschieben. Norethisteron ist eine hohe Dosis an Gestagen, das ist ein natürlich vorkommendes Hormon, das an verschiedenen Prozessen während des Zyklus beteiligt ist.

Cilest

Norethisteron ist eine hormonelle Behandlung, mit der Sie Ihre Periode um bis zu 2 Wochen verzögern können. Diese kurzfristige Behandlung ist ideal für besondere Momente, zum Beispiel einem schönen Wochenende oder einem Urlaub. Es kann auch bei der Behandlung von unbequemen, schweren und schmerzhaften Regelblutungen, Endometriose und anderen prämenstruellen Symptome helfen.

Wie funktioniert das Verschieben der Periode ohne die Antibabypille?

Mithilfe des Medikamentes Norethisteron gelingt es auch den Frauen, die die Pille nicht nehmen, ihre Periode zu verschieben. Notwendig ist dazu nur ein gutes Wissen darüber, wann die Periode planmäßig einsetzt. Dies ist wichtig, denn drei Tage vor dem planmäßigen Einsetzen der Periode soll mit der Einnahme von Norethisteron begonnen werden.

Es wird eine Tablette täglich eingenommen. Die Einnahme sollte höchstens zwei Wochen lang durchgeführt werden, aber zwischen einem Tag und 14 Tagen sind alle Einnahmephasen möglich - eben genau abhängig von den Zeiträumen, in denen Frauen, die nicht mit der Antibabypille verhüten, ihre Periode verschieben wollen. Nach dem Absetzen von Norethisteron dauert es etwa drei Tage, bis die Periode ganz regulär einsetzt. Die nächsten Zyklen finden dann zeitversetzt statt, d.h. sie beginnen und enden so viele Tage später, wie Norethisteron eingenommen wurde.

Wie funktioniert das Periode Verschieben mit Antibabypille?

Wer die Antibabypille nimmt, kann einfach im Anschluss an die 21 regulären Einnahmetage irregulär direkt mit der Einnahme eines zweiten Filmstreifens beginnen. Es entfällt also die Pillenpause. Die Konzentration der entsprechenden Hormone im Körper nimmt nicht ab, so dass die Periode auch nicht eintreten kann (obwohl es natürlich zu Schmierblutungen kommen kann, gerade bei niedrig dosierten Pillen).

Etwas anders verhält es sich mit der Minipille, die keine Einnahmepause mehr vorsieht, bei der aber die letzten sieben Pillen geringer dosiert sind. Auch die Minipille kann man durchnehmen, sofern die letzten sieben Pillen ausgelassen werden und direkt mit der nächsten Packung angefangen wird. In beiden Fällen, also sowohl bei der normalen als auch bei der Mini-Pille, gelingt es bei vollständiger Einnahme der zweiten Packung, die Periode um drei Wochen zu verschieben.

Periode verschieben – was sind die Folgen?

Wer nur selten zu Norethisteron greift oder aber nur selten zwei Pillen-Packungen hintereinander durchnimmt, muss nicht mit negativen Folgen rechnen. Die Periode zu verschieben sollte aber dennoch die Ausnahme bleiben, denn eigentlich ist die Blutung für den Körper von großer Wichtigkeit, um alte Zellen und angesammelte Hormone aus dem Körper zu "schwemmen". Wissenschaftler warnen außerdem vor den Folgen einer häufigen Störung des natürlichen Menstruationszyklus, da die Folgen noch nicht hinreichend untersucht sind.